this project was written in german

Städtebau

Um die Qualität der Rathausmarktarkaden als Unterstand für den Flaneur möglichst zu erhalten, reduziert unser Entwurf das Raumprogramm auf die uns wesentlich erscheinenden Komponenten. Die Köpfe der bestehenden Überdachung werden von Bebauung freigehalten, so dass nutzbare Aussenräume erhalten bleiben. Gleichzeitig erlaubt dieses Zurücksetzen der neuen Pavillons freiere Sichtbeziehungen auf das Rathaus beim Betreten des Rathausmarktes von der Mönckebergstrasse und von der Kleinen Alster aus, sowie auch aus der Strasse Plan.

In Längsrichtung rücken die Pavillons leicht von der Stützenreihe des Bestandsdaches nach innen, so dass hier noch ein knappes Hindurchgehen möglich bleibt. In der Vertikalen ordnen sich die Glaspavillons genau unter den Trauflinien der beiden Längsschiffe des Bestandsdaches ein.

Architektur

Spielerisch in mehreren Reihen angeordnete, filigrane Stützen erzeugen den Eindruck eines transluzenten Vorhanges vor scheinbar entmaterialisierten Pavillonbauten. Beinahe schwerelos fügen sie sich unter den robusten Arkaden ein. Der dem Rathaus gegenüber tretenden, kräftigen Dachkonstruktion wird mit Luftigkeit geantwortet, so dass diese deutlich ihre Eigenständigkeit erhalten kann.

Das Konzept stellt die Stützen (die Konstruktion) in den auch visuellen Vordergrund und schafft derart eine direkte Dialogebene mit der Konstruktion der bestehenden Arkaden. Beim Passieren der Pavillons variieren permanent durch diese Konstruktionen frei gegebene Ein – und Durchblicke.

Große Schiebetüren öffnen die Pavillons auch auf der Längsseite in ganzer Gebäudetiefe. Im geöffneten Zustand referieren die beiden neuen Gebäude mit ihren dann fast voneinander losgelösten Hälften an die 4 Pavillons des Ursprungsentwurfes. Es entsteht nicht nur eine starke visuelle Transparenz, sondern auch physisch eine große Durchlässigkeit der Pavillons. Sie werden vom Rathausmarkt zum Reesendamm „durchgehbar“.

So entstehen faszinierend simple Häuser, die doch eigenwillig genug sind, um sich auf dem Rathausmarkt als individuelle Charaktere zu behaupten. Leichtigkeit und Offenheit werden zum Erlebnis und dennoch bleibt das klare, einfache Konzept unaufgeregt und zeitlos.