• β

  • Beta Architecture
    studio specialized in
    unbuilt architecture

Our work.
Collection.

Das dreigeschossige Volumen ist ein kompakter dreidimensional gegliederter kubischer Baukörper. Die differenzierte volumetrische Ausgestaltung orientiert sich an der Volumetrie der älteren Bauvolumen ohne diese zu konkurrenzieren. Der Fussabdruck des Gebäudes ist nahezu quadratisch mit windmühleartig angeordneten Rücksprüngen. Durch die innere Split-Level-Struktur wird das Gebäude in der Höhe gestaffelt.

Das Schulgebäude integriert sich selbstverständlich in die Topografie und macht sich die Höhenunterschiede für die Gliederung der Aussenräume zu Nutze. Der Haupteingang ist ostseitig in Richtung des neuen Pausenplatzes ausgerichtet. Halbgeschossig tiefer und ebenerdig zugänglich sind die getrennten Zugänge der beiden Kindergarteneinheiten süd-/westseitig angeordnet. Die Aussenspielbereiche sind so situiert, dass der Schulbetrieb dadurch nicht beeinträchtigt wird. Durch die einfache Gebäudegeometrie wird eine optimale Überblickbarkeit der Aussenspielfächen ermöglicht.

Das Herzstück des Gebäudes ist die zentrale Erschliessung im Gebäudeinnern. Das Erschliessungskonzept basiert auf dem Split Level mit einer offenen Treppenanlage in der Gebäudemitte. Innerhalb des Gebäudes ist die Orientierung einfach und die Verkehrswege werden auf ein Minimum reduziert. Mit den immer zweiseitig belichteten Unterrichtsräumen, jeweils in den Gebäudeecken, entsteht eine klare Raumstruktur die effizient über alle Geschosse angewendet werden kann.

Die Garderobenzonen grenzen in windmühleartiger Anordnung an die Treppe und führen allseitig zum Tageslicht. Über der breiten Treppe sorgt ein Oblicht zusätzlich für viel Licht im Gebäudeinneren. Es entstehen interessante Sichtbezüge und die verschiedenen Unterrichtsgeschosse werden räumlich und optisch miteinander verwoben. Beim vertikalen Durchschreiten des Gebäudes entstehen abwechslungsreiche Raumabfolgen.