Sporthalle Schachen Aarau
0831-POO-CH-2012-2
Architect: Pool Architekten
Status: Competition (2012)
Clasification: Selected
Visualizer: Studio
Scale: Large
Types: Pavilion, Sport, Sport center

Mit dem Ersatz der Dreifachturnhalle im Aarauer Schachen besteht die Chance, an hochattraktiver Lage, am Übergang zum Natur- und Erholungsgebiet rund um die Allmend eine Halle zu erstellen, die über die Sportnutzung hinaus Wichtigkeit für Aarau erlangen kann. Mit einer um 90° gedrehten, akzentuierten Setzung des Volumens kommt die Stirnseite direkt an die Achse der ehemaligen Ausfallstrasse zu liegen. Die Längsfront schliesst den konischen Raum ab und definiert so einen neuen, gosszügigen Platz. Durch die Absenkung des Hallenbereiches kommt das Foyer auf Platzniveau zu liegen. Dieses Foyer entwickelt sich entlang der ganzen Front. Ein imposantes, auskragendes Dach bildet einen geschützten Aussenbereich.

Diese Setzung gibt der neuen Halle die Präsenz, die sie über die Nutzung im sportlichen Bereich hinaus zur „Stadthalle“ werden lässt. Der klar gerichtete, in der Dachaufsicht gestufte Körper mit Oblichtband erzeugt in der äusseren Erscheinung und im Inneren einen festlichen Charakter. Im Querschnitt zeigt sich eine strukturell symmetrische, dreischiffige Anlage mit einem überhöhten Hauptschiff über dem versenkten Spielbereich und den beiden Seitenschiffen. Zur Allmend hin liegen die Nebenräume für das Publikum, locker unter das auskragende Dach gestellt.

Im Längsschnitt reiht sich in regelmässigem Abstand ein mehrteiliges Tragsystem über der Halle. Die beiden Enden werden dabei je mit einer zweigeschossigen Schicht abgeschlossen. Der Tribünenbereich der Gäste liegt auf den beiden längsseitigen Galerien in logenartigen Nischen. Der Zuschauerbereich ist als umgehende, abgesenkte Arena ausgebildet. Das Innere zeigt einen vertikal dreischichtigen Aufbau: Versenkter Hallenbereich, niedrige Seitenschiffe und das überhöhte Oberlicht.

Consultant: dsp AG, Todt Gmür + Partner AG | Landscape: Schweingruber Zulauf | Post date: 20/03/2014 | Views: 4.161