Ultimate School Building
1663-WAL-UND-2015
Architect: Waldrap
Client: Unknown
Status: Research
Location: Undefined
Climate: Undefined
Material: Undefined
Environment: Undefined
Visualizer: Studio
Scale: Medium
Types: Education, School

Ultimate School Building ‐ ein Gebäude entworfen als dreischiffige Anlage, dessen zentrale eingeschossige Längshalle von zwei seitlichen, zweigeschossigen Raumschichten umschlossen wird. Die grosse Längshalle nimmt in einer räumlichen Abfolge die drei öffentlichen Bereiche Foyer, Sporthalle und Aula auf. In den Seitenschiffen sind auf zwei Etagen Klassenräume, Lehrerbereiche und komplementäre Nutzungen untergebracht. Vier gegenüberliegende Aussentreppen dienen der Erschliessung der Obergeschosse und gliedern den zentralen, dreiteiligen öffentlichen Raum.

Das Ultimate School Building versteht sich als allgemeine Architektur. Im Zeitalter hochkomplexer Schulhausprogramme, die von zeitspezifischen pädagogischen Idealen, baulichen Normen, Reglementen und ökonomischen Druck bestimmt sind, besinnt sich das Ultimate School Building auf eine einfache Architektur die sich losgelöst von äusseren Zwängen aus sich selbst entwickelt.

Der Titel Ultimate School Building – welcher bereits einen bestimmten Nutzen definiert – ist ein Widerspruch in sich. Da Raumprogramme nicht von langer Dauer sind und Bedürfnisse grossen Schwankungen unterworfen sind, sollte ein langlebiges und nachhaltiges Gebäude auf einer möglichst neutralen Grundstruktur basieren. Eine klare Hierarchie der Räume, Zentralität und Symmetrie als wesentliche Gestaltungselemente, führen zu einem spezifischen Schematismus, den wir der gefälligen, persönlichen und einfacher zu handhabenden Asymmetrie vorziehen.

Team: Renate Walter, Sebastian Lippok | Photography: Jon Naiman | Post date: 09/11/2016 | Views: 3.285