Haus für Film und Medien
3084-2BA-STR.DE-2022
Architects: 2BA Architekten, Buero BB, Jo Carle Architekten
Client: Unknown
Status: Research
Location: Stuttgart, Germany
Coordinates: 48.77382, 9.18105
Climate: Oceanic / maritime, Temperate
Materials: Concrete, Glass, Metal
Environment: Urban
Visualizer: meta visuell
Scale: 6.900 ㎡ Medium
Types: Auditorium, Cultural, Cultural center

„Die Geschichte des Films ist immer auch eine Geschichte des Lichts.“
„Medien sind etwas Vermittelndes im ganz allgemeinen Sinn.“

Das Medium lebt von dem Sender und vom Empfänger, der die die Botschaft aufnehmen und verarbeiten kann. Auf diesen beiden Definitionen beruht die Leitidee und die Grundkonzeption des Entwurfs für das HFM. Die Vorhangfassade im sprichwörtlichen Sinn macht den Besucher zum neugierigen Schaulustigen der durch den Vorhang spickt und zum Schauspieler vor der Öffentlichkeit gleichermaßen. Es grenzt tags Licht aus wo nötig und lässt nachts von innen nach aussen strahlen. Ein Lichtspielhaus im eigentlichen Sinn. Multifunktionale veränderbare Nutzungen sorgen für immer neue „Bühnenbilder“ im Inneren und durch veränderte Ausblicke für spannungsvolle Kulissen nach Außen. Ebenso wie im Film entsteht bei dem Gebäude ein Ineinander von Raumbild und Flächenbild das durch die Bewegung des Besuchers zum eigenen „Film“ zusammengeschnitten wird.

Team: Harald Baumann, Charlotte Mauz, Eliza Rubena | Post date: 22/09/2023 | Views: 1.072